Über Stephan Rinke


Geboren wurde ich 1972 in Berlin Steglitz. Dank meiner Eltern konnte ich eine sehr gute Kindheit im Süden von Berlin Tempelhof genießen und lernte viele Dinge, die im Leben wichtig sind.

Nach einigen besonderen Erfahrungen beim Eurocorps machte ich eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Wolf & Müller RKK in Berlin. Aufbauend auf dieser Ausbildung absolvierte ich danach ein Privatstudium, was ich 1999 als MCA (Master of Communication and Advertising)  erfolgreich in den USA abschloss. Meine Abschlussarbeit war ein Marketingkonzept für die Sony Playstation 2, was mit 1.2 benotet wurde.

Das Leben in den USA (Miami) war komplett anders aber irgendwie auch einfacher. Da das Studium und die Mieten nicht gerade günstig waren, suchte ich mir ich sehr schnell einen Job.  Zu Anfang war ich nur für die Texte eines angesehenen Touristenmagazins in Miami zuständig. Relativ schnell war ich dann auch für das Setzen der Texte sowie der gesamten Magazingestaltung zuständig.  Unter den großen Werbepartner sprach sich schnell rum, was ich machte und so konnten wir auch die Dienstleistung Anzeigengestaltung“ anbieten und wurde „Art und Creative Director“ bei der Sobe Publishing Group. Neben dem DTP (Desktop Publishing) war ich auch für die Gestaltung der Anzeigen, Plakate, Flyer usw. zuständig und es hat riesen Spaß gemacht. Da während meines Studiums ein Schwerpunkt auf „Kommunikationsdesign neue Medien“ lag, baute ich auch für diese Group ein erstes Portal auf, was ich bis Ende 2003 betreute.  Mit mehr als 20.000 Unique Usern im Monat war dieses Portal für diese Zeit schon ein gutes Geschäftsmodell. Ich bot neben Bannerplatzierungen, Newsletter, Verlinkungen auch  Contentlizensierungen an. Altavista, Fireball, Yahoo, AOL, T-Online etc. waren zu dieser Zeit die Urgesteine und es war wichtig in die Kataloge und auf die Portale zu gelangen. Dennoch legten genau diese Erfahrungen den Grundstein für mein gesamtes berufliches Leben.

Aufgrund eines familiären Zwischenfalls musste ich wieder nach Deutschlandzurückkommen. Es war April und ich sag Ihnen, mir war schon lange nicht mehr so kalt gewesen. Nach einer kurzen Regenerationsphase entschloss ich mich auch in Deutschland wieder Fuß zu fassen und betreute das Portal und das Magazin nur noch in den Abendstunden und am Wochenende.
In 2001 startete Planet Internet in Berlin als neuer ISP in Deutschland, welcher KPN als Muttergesellschaft hatte. Dort arbeitete ich als Online-Redakteur und sammelte weiter viele Erfahrungen beim Schreiben und Managen von Online-Inhalten.  Zuständig war ich für die Bereiche Sport und Multimedia und der gesamten Vernetzung meiner Inhalte auf dem Portal, sowie mit Partnerangeboten. Hier arbeitete ich sehr eng mit den anderen Channels zusammen, sowie mit unserer Marketing Abteilung, da gerade im Multimedia-Bereich viele Dinge getestet werden konnten. Z. B. testen wir die Zusammenarbeit mit den ersten Downloadportalen, sowie der Einbindung eines Amazons Partnershops. Planet Internet gelangte unter die Top 3 der ISPs in Deutschland, doch leider zog es KPN aus politischen Gründen vor, alle Standorte in Deutschland wieder zu schließen.

Danach startete ich den großen Schritt in die Selbständigkeit und betreute natürlich neben dem Touristen Magazin und Portal, viele weitere Kunden und wurde Vorstandsbeauftragter des Fördervereins des Luftwaffenmuseum in Berlin.  Mein Angebot umfasste alles um das Thema Kommunikationsdesign (Web, Print, Text), sowie das gesamte Spektrum des Online-Marketings. Das Business lief gut aber es war schwer zu kalkulieren, an Auszeiten und Erholung war nicht zu denken und durch Zufall bekam ich über einen sehr guten Freund ein Angebot eines mittelständischen Unternehmens.

Nach einigen Überlegungen nahm ich das Angebot an und war somit seit 2004 als Online-Marketing-Manager und Multimedia Projektmanager bei der NICI AG im schönen Oberfranken tätig. Neben dem Portal und Partnerportale war ich noch für die Unternehmensbroschüren, Aufbau des Online-Shops, der Community sowie das gesamten Online-Marketings zuständig. Von Design über Strategie, SEO, Marketing als auch der Programmierungen reichte mein Aufgabenspektrum und es hat riesigen Spaß gemacht für die Zielgruppen „Kinder und Jugendliche“ arbeiten und auch reale Produkte bewerben zu können. Während der Arbeit lernte ich die Steinbecks kennen, die eher Baby und Kind als Zielgruppe anpeilten. Es dauerte nicht lange und so entwickelte ich im Auftrag von NICI für sie auch deren Webseiten und programmierte und designte Spiele. In 2006 wurde NICI offizieller Sponsor von GHP Bamberg. Für GHP animierte ich das Maskottchen für deren Leinwände und war somit bei einigen Spielen mit dabei. Leider erlitt NICI in 2006 einen sehr schweren Schlag. Goleo brachte leider nicht den erhofften Erfolg und die AG musste Insolvenz anmelden. Es wurde viel umstrukturiert und NICI wurde in eine GmbH umfirmiert.

Mitte 2007 entschloss ich mich nach München zu ziehen. Ich bekam ein Angebot bei einer der größten Agenturverbunde als Lead zu arbeiten und für Kunden wir Microsoft, Samsung, General Motors etc. tätig zu sein. Ich leitete das Content- und Development in München und hatte deutschlandweit den Hut  für SEO und Online-Marketing auf.  Somit wurde ich auch bei Microsoft in das SCOE Team (Search Center of Excellence) gerufen und war somit auch als Evangelist für Microsoft unterwegs.  Zudem betreuten wir auch Kunden wie Samsung, Siemens Hearing, MyDays, Novero, CSU und viele mehr. MRM war eine der beiden globalen Leadagenturen von Microsoft, doch in 2009 entschloss die Microsoft Corp nur noch mit einer globalen Agentur zusammenzuarbeiten. MRM verlor den Pitch, worüber Microsoft Deutschland sehr unglücklich war und sie versuchten viele Mitarbeiter in 2 anderen Agenturen unterzubringen, damit sie ihre Ansprechpartner nicht verlieren. Auf Kundenwunsch wechselte ich zu NetAttack und war als ANÜ (Arbeitnehmerüberlassung) direkt bei Microsoft tätig. Ich war vorher für die Central Marketing Group als Online-Lead, SEO und Online-Marketing Consultant zuständig und wechselte hiermit direkt zur Windows Group und war für das neue Windows Live Portal zuständig. Neben der Konzeption, der Strategie, SEO, dem Design und der Programmierung des Portals arbeitete ich sehr eng mit den jeweiligen Produktmanagern zusammen und wir schafften es durch gezielte Marketing- und Cross-Network Aktionen das Windows Live Portal unter die Top Ten aller werbebetriebenen Portale in Deutschland zu katapultieren. Zudem war ich immer wieder für Landingpages und deren Conversion zuständig, was auch übergreifend zu anderen Bereich stattfand. So erstellte ich u. a.  für den Internet Explorer und Windows Phone Landingpages. Speziell für den Launch des IE9´s arbeitete ich sehr eng mit den Evangelisten von Microsoft zusammen, um das Thema „HTML 5“ voranzubringen. Auch half ich immer wieder mal bei MSN aus und supportete das Productionteam bei Fragen. In 2011 baute ich in einer internationalen Taskforce ein globales Tracking mit auf, damit alle Stakeholder und Beteiligungen die gleichen Daten als Business Grundlage haben.

Im Sommer 2011 wechselte mein Microsoft Manager zu NetDoktor und wurde dort Geschäftsführer. Mit einiger Überzeugungskraft erreichte er schließlich, dass ich im Dezember 2011 dann auch zu NetDoktor wechselte und bis heute immer noch hier tätig bin.

Mein Aufgabenspektrum ist bei NetDoktor auch wieder sehr vielfältig. Von Projekt-  und Produktmanagement, als auch Design, UX und Frontend reicht  dieses und trägt mit zum Erfolg des Portals bei. Zudem bin ich für das mobile Portal in allen Belangen zuständig.

Ich bin heute seit über 16 Jahren im Online und Kommunikationsdesign Business tätig und habe unglaublich viel Erfahrung aufbauen können. Meine Schwerpunkte liegen hier im Design, UX und dem gesamten Online-Marketing.